Zum Inhalt springen
Inhalt

Konsum Konsumenten wissen mehr - Detailhandel will aufholen

Dank Internet sind Konsumentinnen und Konsumenten immer besser über Produkte informiert. Der Detailhandel hat Mühe, damit Schritt zu halten. Nun geht die Branche bei der Ausbildung über die Bücher.

Ein Verkäufer berät eine Kundin im Elektronikgeschäft.
Legende: Eine gute Beratung ist Gold wert, aber immer seltener. Keystone

Vor dem Besuch eines Geschäfts informiert sich bereits jede zweite Konsumentin, jeder zweite Konsument im Internet über die gewünschten Produkte. Die Kunden sind laut einer aktuellen Studie der Credit Suisse «hervorragend informiert und haben entsprechend hohe Ansprüche an die Qualifikation der Mitarbeitenden». Das sei eine Herausforderung für die Branche, sagt nicht nur die Credit Suisse, sondern auch die Organisation «Bildung Detailhandel Schweiz» (BDS).

Grundbildung wird überarbeitet

«Bildung Detailhandel Schweiz», zuständig für die Ausbildung im Detailhandel, überarbeitet nun die Inhalte und Lernziele der Grundbildung. Die CS-Studie kommt gerade noch rechtzeitig, um in die Überarbeitung einzufliessen. BDS-Präsident René Graf sagt gegenüber dem Konsumentenmagazin «Espresso» von Radio SRF 1: «Ich kann mir zum Beispiel vorstellen, dass wir den Lernenden ganz konkret zeigen, wie man damit umgeht, dass der Konsument mit mehr Wissen in die Verkaufsstelle kommt.»

René Graf sieht nämlich eine Gefahr für Ladenbetreiber: Können sie keinen speziellen Nutzen bieten, informieren sich Konsumenten nicht nur im Internet, sondern bestellen auch gleich dort. Für Konsumenten heisst das: Sie können darauf hoffen, dass ihnen künftig in den Läden mehr geboten wird. Zum Beispiel eben auch in Sachen Beratung und Fachkompetenz. Dafür braucht es aber nicht nur die richtige Ausbildung, sondern auch geeignete Leute. Und da steht die Branche laut der CS-Studie vor einer weiteren Herausforderung.

Verkaufsberufe besser verkaufen

Bei der Suche nach geeigneten Berufsleuten kommt dem Detailhandel das schlechte Image in die Quere. Das sagt die Studie, das sagt aber auch BDS-Präsident René Graf: «Daran müssen wir arbeiten.» Es sei zu wenig bekannt, dass der Detailhandel anspruchsvolle Aufgaben biete. Und dass man neben der zwei- und der dreijährigen Lehre auch die Berufsmatura und verschiedene Weiterbildungen absolvieren könne.

Nun wollen die Verkaufsprofis ihre Berufe besser verkaufen. Ein Schritt dazu: Im September veranstaltet die Detailhandels-Branche ihre ersten Berufs-Schweizermeisterschaften.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Georg Wirt, Zug
    Warum betrete ich einen Laden? 1. Ich benötige das Produkt sofort. 2. Ich will es ansehen/anfassen/ausprobieren. 3. Ich möchte eine Beratung. Alle drei Bedürfnisse werden von Läden oft schlecht erfüllt, hinzu kommen hohe Preise. Ich wollte ja im Laden kaufen, aber: Der Fotoladen hatte weder Blitzgerät noch Bildschirmkalibrierungsgerät an Lager ("Können wir Ihnen bestellen") und im Elektronikladen wusste die Verkäuferin nicht, was Blu-ray-Rohlinge sind. Also habe ich im Internet bestellt. Schade.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Theodor Himmel, Chur
    Willkommen liebe Berufsschulen im Jahre 2014. Schön dass ihr nun auch bemerkt habt dass sich das Internet durchgesetzt hat. Die Lehrpläne und Lehrkräfte hinken der gesellschaftlichen Entwicklung meist ca. 10 Jahre hinterher und haben wenig Ahnung von der Welt da draussen. War bei mir auch schon so, als ich zur Jahrtausendwende in technischen Dingen unterrichtet wurde als wäre eben die Berliner Mauer gefallen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten