Rivella Grün: Neu «natürlich leicht» an Milchserum

Das Milchserum ist seit jeher ein wichtiges Verkaufsargument für Rivella. Der Stoff soll vor Vitaminen, Mineralstoffe und Spurenelementen nur so strotzen. Trotzdem wurde der Anteil des Milchserums beim neuen Rivella Grün reduziert. Und mit etwas «leichterem» ersetzt…

Der Getränkehersteller Rivella setzt für seine rote, blaue und grüne Variante seit Jahrzehnten auf den Inhaltsstoff Milchserum. Und rückt den wertvollen Extrakt auch in der Werbung gerne in den Vordergrund: «Wenn man der Milch Eiweisse und Fette entzieht, bleibt das Milchserum mit wertvollen Bestandteilen zurück: Milchzucker, Mineralstoffe und Spurenelemente. Eine Flüssigkeit, fast transparent und geschmacksneutral.»

Neue Rezeptur mit weniger Milchserum

Das Marketing scheint bei den Konsumenten zu verfangen. Manch einer hält Rivella im Vergleich mit anderen Süssgetränken wegen diesem Inhaltsstoff für gesünder. Nun hat Rivella bei der grünen Variante offenbar die Rezeptur verändert. Anstatt wie bisher 35 Prozent, ist neu nur noch 25 Prozent Milchserum enthalten. Das neue Rivella Grün hat nun einfach mehr Wasser drin. In der Werbung und auch im Internet erfährt der Konsument jedoch kein Wort davon.

«Aus geschmacklichen Gründen»

Rivella begründet die Massnahme mit dem Geschmack: «Je mehr Milchserum desto saurer wird das Getränk. Da wir neu nur noch mit natürlichem Zucker süssen und den Zuckeranteil nicht erhöhen wollten, haben wir das Milchserum heruntergefahren.» Seltsam, denn Rivella vermarktet das Milchserum seit Jahren als «geschmacksneutral».

Auch Rivella-Kunde Marc Wuhrmann findet die Begründung seltsam. Er bemerkte die Anpassung, als er kürzlich im Regal zu seinem Lieblingsrivella griff: «Das neue Produkt hat weniger Inhalt, aber immer noch den gleichen Preis.» Kein Wunder macht Rivella Grün neu Werbung mit dem Slogan «Natürlich leicht»…