Zum Inhalt springen
Inhalt

Multimedia Digital-TV: Sunrise wirbt mit falschen Zahlen

Seit dem Markteintritt rührt Sunrise die grosse Werbetrommel für sein neues Digital-TV-Angebot. Ein Vergleich des «Kassensturz» zeigt nun aber: Der Telekomanbieter hält nicht, was er in der Werbung vollmundig verspricht.

Männer vor dem Fernseher
Legende: Sunrise hat beim Digital TV-Angebot dick aufgetragen und dabei zu viel versprochen SRF

Sunrise müsse den Vergleich mit der Konkurrenz nicht scheuen: So liess sich Sunrise-CEO Oliver Steil in der Pressemitteilung zitieren, mit der sein Unternehmen im Januar das neue TV-Angebot lancierte. Als Beleg führt der Pressetext die folgenden Zahlen auf: Anfang März seien 29 HD-Sender im Angebot – so viele wie bei keinem anderen Anbieter – und 1500 Filme zum Herunterladen im sogenannten Video-on-Demand.

Nun zeigt ein «Kassensturz»-Vergleich der Digital-TV-Angebote: Sunrise hat zu dick aufgetragen. Das Sunrise-TV-Paket verfügte zum Vergleichszeitpunkt letzte Woche erst über 25 HD-Sender – gleich viele wie die Konkurrenz. Und zum Herunterladen stehen gerade einmal 576 Filme bereit, ein gutes Drittel der versprochenen Zahl.

Fernsehkonsum blockiert

Vielen Sunrise-Kunden könnte zudem der Spass an den versprochenen HD-Sendern vergehen, wenn sie herausfinden, was die «Kassensturz»-Testexperten bemängeln: Wer einen HD-Sender aufzeichnet, kann gleichzeitig nicht mehr fernsehen. Nicht einmal in Standard-Qualität.

Zur Kritik sagt Sunrise in der Sendung «Kassensturz», das Produkt werde laufend weiterentwickelt. Sunrise TV sei erst seit wenigen Wochen im Markt. «Deshalb kann es noch nicht vollumfänglich mit Produkten verglichen werden, die schon seit Jahren im Markt sind.» Die Werbung sei aber langfristig geplant gewesen.

Das Angebot an Filmen zum Herunterladen sei im Aufbau. Aus technischen Gründen dauere es eine gewisse Zeit, bis alle Filme verfügbar seien. Ob Kunden neben einer HD-Aufnahme noch Fernsehen können, hänge von der verfügbaren Bandbreite der Leitung ab. Betroffenen Kunden empfiehlt Sunrise, «auf eine SD-Aufnahme auszuweichen, wenn sie gleichzeitig fernsehen möchten».

Digitales TV im Vergleich

Gut 1,8 Millionen Haushalte in der Schweiz sehen noch über einen analogen Fernsehanschluss fern. Telefonanbieter und Kabelnetzbetreiber buhlen um Kunden, die auf das digitale Fernsehen umsteigen wollen, das Bilder in hochauflösender Qualität in die Stube liefert

«Kassensturz» hat die Digital-TV-Angebote der vier grössten Anbieter Cablecom, Swisscom, Sunrise und Quickline unter die Lupe genommen. Der Vergleich zeigt, welches digitale Fernsehen die besten Zusatzfunktionen bietet und in welchem Paket es neben scharfen TV-Bildern auch schnelles Internet und günstige Telefongespräche gibt.

Anbieter versprechen zu viel

Alle Digital-TV-Angebote haben noch Verbesserungspotential. Das zeigt ein «Kassensturz»-Vergleich. In der Expertenbewertung fällt Sunrise ab. Noch schlimmer: Der Telecom-Anbieter hält nicht einmal seine Werbeversprechen ein.  Weiter

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Mone G, Zürich
    Mir wurde von Sunrise versprochen, dass ich “Come Back-TV“ im ”Start“-Paket hätte. Dies ist aber nur 5x pro Monat möglich, was ich natürlich erst bemerkt habe als ich es 5 Mal benutzt habe! Auf der Homepage von Sunrise war auch nichts davon zu lesen, nach meiner Beschwerde hat man dies nachträglich angeschrieben. Mich lassen sie nun trotzdem nicht aus dem Vertrag raus!!! Ausserdem sind von den 200+ Sendern viele doppelt enthalten, davon bleiben nicht wirklich mehr als mit Kabel übrig!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beatrice Wyss, Kappel
    Mir wurde bei sunrise eine zweite TV-Box gratis zugesagt, die dritte würde Fr. 10.00 monatlich kosten. Dabei gibt es bei sunrise das Angebot einer 2. Box gar noch nicht. Das hab ich aber erst gemerkt, als ich am Aufschalttag die Lieferung aufgemacht habe, nur eine Box virfand und anrief, wo denn die zweite Box sei. Das ist Irreführung, trete daher sofort vom Vertrag zurück!! Wurde brandschwarz belogen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen