Endlich: 0800 wird für alle Handy-Nutzer gratis

Handy-Nutzer können aufatmen. Ihre Anrufe auf 0800er-Nummern sollen in Zukunft in jedem Fall gratis sein - auch für Kunden, die mit einem Prepaid-Handy anrufen.

Ein Mann hält ein Smartphone in seiner Hand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auch für Handynutzer sollen 0800er-Nummern künftig wirklich gratis sein. Colourbox

Es traf so manchen Handy-Nutzer unerwartet. Ein Anruf auf eine Hotline, die scheinbar gratis ist, dann aber doch etwas kostet.

Wer von einem Prepaid-Handy aus eine 0800er-Nummer wählte, wurde vom Telefonanbieter bisher unter Umständen trotzdem zur Kasse gebeten.

Damit soll nun Schluss sein. Das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) plant eine Verordnungs-Änderung, die sicherstellen soll, dass Anrufe auf 0800er-Nummern aus dem Handy-Netz in jedem Fall gratis sind.

Ausnahme: Anruf aus dem Ausland

Bakom-Sprecherin Deborah Murith erklärt gegenüber «Espresso»: «Bis jetzt konnten Telefon-Anbieter bei Prepaid-Nutzern eine Gebühr erheben. Das soll neu nicht mehr möglich sein.»

Zumindest Handy-Nutzer sollten sich also künftig darauf verlassen können, dass 0800er-Nummern auch wirklich gratis sind.

Ausnahmen bleiben jedoch bei Anrufen von öffentlichen Apparaten und aus dem Ausland - diese können weiterhin etwas kosten.

Kosten von Telefon-Nummern

0800Gratis. Mögliche Kosten bei Anrufen von öffentlichen Apparaten und bei Anrufen aus dem Ausland.
084x (0840, 0842, 0844, 0848)«Gebührenteilungs-Nummern»: Einheitlicher Tarif, unabhängig vom Ort. Vom Festnetz aus höchstens 8 Rp/min. Von Mobil aus mit Zuschlag.
112 (Notruf)Immer gratis.
117 (Polizei)Immer gratis.
118 (Feuerwehr)Immer gratis.
144 (Sanität)Immer gratis.
143 (Dargebotene Hand)(Max. 20 Rp. pro Anruf oder 70 Rp. von einer Telefonkabine aus)
162, 163, 140, 187, u.a.Zwischen 20 Rp. und ca. Fr. 2.-/min.