Webshop «Enovo.ch» ist Konkurs

Der Internethändler hatte immer wieder Lieferschwierigkeiten, nun zieht das Konkursamt im thurgauischen Tägerwilen die Notbremse, wie «Espresso»-Recherchen zeigen. Zurück bleiben enttäuschte und verärgerte Kunden, die ihr Geld verloren haben.

screenshot Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auf der Webseite war diese Woche noch kein Hinweis auf den Konkurs. zvg

«Diesen Halunken gehört das Handwerk gelegt!» Das «Espresso»-Publikum wählt eine deutliche Sprache, wenn es um die Machenschaften von Timo Nothhelfer und seiner Firma «Enovo.ch» geht.

Nun aber ist die Firma am Ende. Das Konkursamt Tägerwilen (TG) teilt mit: «Der Richter hat am 22. Oktober den Konkurs eröffnet. Rechtsmittel wurden keine ergriffen.» Somit ist das Ende der Firma definitiv.

Homepage noch immer aktiv

Obwohl die Firma geschlossen wurde, ist die Homepage noch immer aktiv. Es wird sogar noch neues Personal gesucht! Doch bestellen kann man nichts mehr, der Warenkorb funktioniert nicht mehr.

Damit endet ein Angebot, das stets sein Publikum fand. So wollten viele Kunden zum Beispiel ihr altes Handy noch einmal neu kaufen und nicht auf die modernen Geräte wechseln.

Ware wurde nie geliefert

Nur, wer Geld einzahlte, handelte sich oftmals bloss Ärger ein und verliert jetzt nun vermutlich sein Geld. Die gewünschte Ware wurde nie geliefert, die Kunden stets vertröstet.

Nun, da der Konkurs eröffnet wurde, haben die geprellten Kunden die Möglichkeit, ihr Geld zurückzufordern (siehe Link).