Zum Inhalt springen
Inhalt

Umwelt und Verkehr Neu: Umsteigepassagiere dürfen Duty-Free-Getränke mitnehmen

Die Regeln für Flüssigkeiten in Flugzeugen werden etwas gelockert: Ab dem 31. Januar dürfen Transitpassagiere Getränke und Parfums aus dem Duty-Free-Shop von einem Flugzeug ins andere mitnehmen. Zugelassen wird dies wegen einer neuen Kontroll-Technik.

Regal mit Martini-Flaschen.
Legende: Künftig bereitet der Dutyfree-Alkohol weniger Probleme bei der Sicherheitskontrolle. Colourbox

Bisher erlebten viele Flugpassagiere eine böse Überraschung: Hatten sie im Duty-Free-Shop in Übersee eine Flasche Schnaps oder eine grosse Parfumflasche gekauft, wurde diese bei der Sicherheitskontrolle am Umsteige-Flughafen beschlagnahmt. Grund dafür waren die strengen Regeln für Flüssigkeiten im Flug-Handgepäck.

Bald vorbei mit strengen Flüssigkeits-Regeln

Neu ist das Umsteigen mit Flüssigkeiten aus dem Duty-Free-Shop erlaubt, wenn diese zusammen mit dem Kaufbeleg in einem versiegelten Sicherheitsbeutel transportiert werden.

Möglich macht dies eine weiterentwickelte Screen-Technologie, die bei den Sicherheitskontrollen eingesetzt wird: Die neuen Geräte sind in der Lage, rasch Flüssigkeiten auf ihre Gefährlichkeit zu untersuchen.

Laut dem Bundesamt für Zivilluftfahrt ist es wahrscheinlich, dass aufgrund dieser Screen-Technologie die strengen Regeln für Flüssigkeiten im Handgepäck in wenigen Jahren abgeschafft werden. Vorderhand gilt aber weiter: Flüssigkeiten sind im Handgepäck nur in Behältern mit einem Volumen von maximal einem Deziliter erlaubt.

Zudem müssen sie in einem wiederverschliessbaren transparenten 1-Liter-Plastikbeutel verpackt sein. Ausnahmen gelten für flüssige Medikamente und Babynahrung, welche während des Fluges benötigt werden.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.