Test zeigte: Jedes 10. Kinderbuch enthält Tropenholz

Kinderbücher sind aufwändig in der Herstellung. Was viele Eltern nicht wissen: Immer häufiger werden sie in China hergestellt. Das Land verwendet in der Buchproduktion Tropenholz. Jedes zehnte getestete Buch enthält Tropenholz. «Kassensturz» über Bücher, die zu Raubbau an der Natur führen.

Video «Tropenholz-Papier: Die dunkle Seite von Kinderbüchern» abspielen

Tropenholz-Papier: Die dunkle Seite von Kinderbüchern

7:09 min, aus Kassensturz vom 11.11.2014

Noch nie wurden so viele Bücher aus China in die Schweiz importiert wie im letzten Jahr. Vor allem auch Ratgeber und Kinderbücher mit ihrer aufwendigen Gestaltung, erklärt die WWF-Papierexpertin Simone Stammbach gegenüber «Kassensturz».

«Die Bücher werden in Asien hergestellt, weil sie mit aufwändiger Handarbeit gemacht werden. Dies ist teuer in Europa und bewirkte eine Verlagerung in den fernen Osten», sagt Simone Stammbach.

Zusatzinhalt überspringen

«Espresso»-Beitrag

Wer mit möglichst gutem Gewissen Bücher kaufen will, achtet auf das FSC-Label oder kauft Bücher aus Recycling-Papier. Zum Beitrag

Doch die chinesische Buchproduktion benötigt riesige Mengen an Papier bzw. Zellstoff. Dieser gelangt per Schiff aus Nord- und Südamerika in die chinesischen Fabriken. Ebenfalls ein wichtiger Lieferant ist Indonesien. Die dortige Papierindustrie steht allerdings seit Jahren in der Kritik.

Der Grund: Zerstörerischer Raubbau in tropischen Regenwäldern. Die Zellstoffe werden in China verarbeitet, auch für günstige Kinderbücher.

5 von 50 Bücher mit Tropenholz

Der Preis für die Natur ist hoch.Jedes Jahr wird mehr als die dreifache Fläche der Schweiz an Regenwald abgeholzt, wertvoller Lebensraum für zahlreiche Tiere zerstört. Es steht viel auf dem Spiel, warnt der WWF.

2 Forscher im Labor Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Anhand der vergrösserten Fasern lässt sich Tropenholz entdecken. SRF

Er beobachtet die Situation seit Jahren. Es steht viel auf dem Spiel, warnt die Wald- und Papier-Expertin Simone Stammbach: «Die Tropenwälder sind sehr artenreich. Und sehr wertvoll für die Biodiversität. Es sind ganz wichtige Lebensräume, welche wir erhalten müssen und auch ganz wichtig fürs Klima weltweit.» Für zukünftige Generationen sei es wichtig, diese Wälder nicht abzuholzen.

Der WWF Schweiz wollte genau wissen, wie viel Tropenholz tatsächlich im Kinderbuch steckt. Er schickte 50 aktuelle Bücher aus Asien zur technischen Universität Darmstadt ins spezialisierte Papierlabor.

Aus jedem Buch rissen die Tester mehrere Papierproben. Im Wasser lösten sie die Schnitzel auf. Der Zellstoff blieb im Filter hängen und wurden angefärbt. Unter dem Mikroskop erkannte man Fasern und Zellen. Diese sind von Baumart zu Baumart verschieden.

Das Resultat: In jedem zehnten Buch findet das Labor Tropenholz. Die relativ kleinen Mengen von 8 bis 15 Prozent erstaunen den Laborleiter nicht.

«Üblicherweise sind es Holz-Mischungen, aus denen das Papier gemacht werden. Das Tropenholz ist oft illegal im Papier, wird nur in kleinen Mengen beigemischt. Die Nachweisgrenze ist tief. Deshalb geben die Produzenten das Tropenholz nur fein dosiert dazu», sagt der Laborleiter, Heinz-Joachim Schaffrath.

Tipps für den Buchkauf

Logo Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das FSC-Logo bürgt für ökologisch produziertes Holz. SRF

  • Achten Sie auf FSC-Label im Buch.
  • Kaufen Sie Bücher aus europäischer Produktion.
  • Kaufen Sie Bücher aus 100 % Altpapier.
  • Bei Zweifeln fragen Sie beim Verlag nach, so dass dieser dann auch wieder nachfragen kann, von wo der Zellstoff stammt.