Zum Inhalt springen
Inhalt

Versicherungen Betrüger geben sich als Inkassobüro der Krankenkassen aus

Dubiose Makler und Callcenter rufen ungefragt an und geben sich als Krankenkasse aus. Sie verwickeln ihre Opfer in unseriöse Verkaufsgespräche. Besonders dreist ist diese Betrügerei: Anrufer geben sich als Inkassobüro der Krankenkasse aus.

Legende: Audio Betrüger geben sich als Inkassobüro der Krankenkassen aus abspielen. Laufzeit 02:52 Minuten.
02:52 min, aus Espresso vom 20.05.2015.

Der Anruf kam auf das Handy eines Versicherten. Der Herr am Telefon teilte ihm mit, dass seine Firma das Inkasso für die Krankenkasse des Versicherten übernommen habe.

Künftig solle er die Krankenkassenprämie direkt auf ein neues Konto einzahlen, dessen Nummer er nun gerne angebe. Der Versicherte reagierte richtig – er brach das Gespräch ab.

Auch seine Krankenkasse – die Visana – erschrak, als sie von diesem Fall hörte. Erst recht, als kurz darauf ein leitender Angestellter dasselbe erlebte. Die Visana reagierte und warnte ihre Kunden im Internet.

Visana-Sprecher David Müller: «Hier haben es die Betrüger ganz direkt auf das Geld unserer Kunden abgesehen.»

Täter schützen sich

Der Krankenkassenverband Santésuisse ist über den Betrugsversuch informiert worden. Weitere solche Fälle seien keine bekannt, sagt Mediensprecherin Sandra Kobelt: «Dieser besonders dreiste Vorfall gehört in die Kategorie der Enkeltrickbetrüger.»

Leider, so David Müller von der Visana, gebe es juristisch kaum eine Möglichkeit, den Tätern auf die Spur zu kommen. Zwar könne man eine Strafanzeige einreichen.

Doch das bringe meistens nichts. Denn die Täter schützten sich vor einer Rückverfolgung ihrer Telefonnummer und riefen ausserdem häufig aus dem Ausland an.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.