Zum Inhalt springen

Header

Audio
Telefonterror der Krankenkassen wird immer dreister
Aus Espresso vom 15.05.2015.
abspielen. Laufzeit 05:34 Minuten.
Inhalt

Versicherungen Telefonterror der Callcenter wird immer dreister

Immer wieder ein Ärger: endlich Feierabend, etwas ausspannen - dann klingelt es. Am Telefon meldet sich ein Herr oder eine Dame, die sich als Angestellte einer bestimmten Krankenkasse ausgeben. Die dubiosen Telefonwerber werden immer frecher. Und sie sind erstaunlich gut dokumentiert.

Die Krankenkasse, die der Anrufer nennt, ist oft tatsächlich jene, bei der man versichert ist. Also hört man weiter zu. Und wird in ein Gespräch verwickelt. Der Anrufer gibt vor, eine Prämien-Verbilligung anzubieten und verspricht einen attraktiven Bonus. Doch dann stellt sich heraus: Der Anruf kommt von einem Callcenter, und dieses möchte einem ein Beratungsgespräch aufschwatzen.

Solche lästigen Telefonanrufe sind ein altbekannter Ärger. Man verspricht ein unverbindliches Beratungsgespräch, gratis und seriös. Auf Nachfrage geben sie sich als Angestellte der «völlig unabhängigen» Firma «Prämienexpert», «Versicherungsinformationszentrale» oder «Budgetoptimierung» aus.

Oft hängen sie aber auch sofort auf, wenn man nachfragt, wer sie wirklich sind. Oder sie werden frech und aggressiv, aufdringlich und flegelhaft.

Gut dokumentiert

Was bei den Anrufern von «Prämienexpert» auffällt ist, dass sie gut dokumentiert sind. Sie wissen in der Regel, wo die Angerufenen versichert sind und haken entsprechend ein, indem sie sich als Angestellte dieser Kasse ausgeben. Die Krankenkassen selbst und ihr Verband Santésuisse wissen, dass Telefonmarketing-Organisationen ungefragt in ihrem Namen auftreten, um Glaubwürdigkeit zu erwecken.

Santésuisse-Sprecherin Sandra Kobelt verurteilt die unseriösen Praktiken und ruft die Versicherten zur Vorsicht auf. Leider könne man nur wenig dagegen unternehmen: «Rechtliche Schritte haben wenig Aussicht auf Erfolg, da praktisch nicht eruierbar ist, wer hinter den Anrufen steckt.» Tatsächlich sind die Callcenter gut eingerichtet: Sie rufen inzwischen schon auf Handynummern an, oft aus dem Ausland, jedoch über eine Schweizer Nummer.

Keine Angaben machen

«Espresso»-Rechtsberaterin Gabriela Baumgartner rät: «Der beste Schutz ist, sich am Telefon, im Internet und bei Wettbewerben vorsichtig mit persönlichen Angaben zu verhalten. Mit einem Sterneintrag im Telefonbuch kann man ausserdem klarmachen, dass man keine Werbeanrufe wünscht.»

Mit einem solchen Eintrag im Telefonbuch ist man aber nicht davor gefeit, trotzdem unerwünschte Anrufe zu bekommen. Solche Firmen können beim Staatssekretariat für Wirtschaft oder der Stiftung für Konsumentenschutz gemeldet werden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

73 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von David Stern  (Adelo)
    Auf dem Kontrollzentrum kann man 200 Nummern manuell sperren lassen.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Thomas Steiner , Zürich
    Gerade jetzt habe ich in unserem Geschäft angerufen, von "prämien expert zürich". Wir erhalten fast täglich solche Anrufe, seit mehreren Jahren. WANN REAGIERT DIE POLITIK ENDLICH???
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Samuel , Luzern
    Tonerpark GmbH wird mit der gleichen Personal ( Tirifun Tirifunovic, Roman Laurent Binder, Schmid..) und Firmeninhaber betrieben, wie Universal Print AG,es ist offensichtlich und klar,dass die Unversal Print AG mit seiner unkorrekten Aktivitäten auf dem Büroartikel und Zubehör Markt öffentlich nicht vertretbar ist, die Leute gehen mit anderen Namen auf dem Markt, wir Konsumenten sind nicht Dumm und lassen uns nicht verarschen,bitte Augen auf und vorsichtig sein mit dem Tonerpark GmbH.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Schmid , Münchenstein
      Ja, ich habe auch gemerkt, im zefix ist Tirifun Tirifunovic auch erwähnt, ich werde auch allen empfehlen finger weg. Die Telefonnummer der Firma ist in Bern registriert 031 930 88 00 aber der Firmensitz in Liestal, sieht auch sehr komisch aus, ich glaube sie stellen uns als dumme Konsumenten oder was, warum macht aber Seco gegen solche Firmen gar nichts?
    2. Antwort von Karl , Sisach
      Ja, Ich habe auch gesehen, die Tonerpark GmbH hat mit der Universal Print AG zu tun, die Firma ist bei der Beobachter und Kassensturz schon bekannt, komisch ist auch dass die Tonerpark GmbH eine Bernische Telefonnummer 031 930 88 00 hat, die Firma hat aber mit dem Bern gar nicht zu tun, ist das nicht eine Täuschung? oder was verbirgt diese Firma überhaubt? meinen Sie wir sind Dumme Konsumenten, die mehrmals in die gleiche Falle stürzen:)