Zum Inhalt springen
Inhalt

Service Tipps: So bleiben Weihnachtsguetzli lange frisch

Jetzt stehen die fleissigen Bäcker wieder in der Küche und produzieren büchsenweise feines Gebäck. Doch noch dauert es Wochen bis zu Weihnachten. Wie bleiben die Guetzli so lange frisch? «Kassensturz» hat die hilfreichsten Tricks für Sie zusammengefasst.

Blechdose gefüllt mit Guetzli.
Legende: Mit der richtigen Aufbewahrung schmecken Weihnachtsguetzli auch nach Wochen noch wie frisch. Colourbox

Kein Advent ohne Weihnachtsguetzli. Deshalb wir im Moment in so mancher Schweizer Küche fleissig gerührt, ausgewallt, gestanzt und gepinselt.

Das Problem: Auch an Heiligabend möchte man der Familie die süssen Leckereien noch auftischen und die sollen sich daran nicht die Zähne ausbeissen. Wie bleiben die Guetzli so lange frisch? Mit der richtigen Lagerung ist das kein Problem. Hier ein paar Tricks:

  • Bevor Sie die Guetzli verpacken, sollten sie vollständig ausgekühlt sein.
  • Verwenden Sie für die Lagerung gut verschliessbare Dosen und stellen Sie diese an einen kühlen, trockenen Ort.
  • Damit die Guetzli nicht austrocknen, kann man Zitronenschale oder einen halben Apfel in die Büchse legen. Allerdings muss man diese im Auge behalten und von Zeit zu Zeit ersetzen.
  • Bewahren Sie die Guetzli getrennt nach Sorte auf, sonst kommt es zu einer Geschmacksübertragung.
  • Damit Guetzli mit Glasur nicht zusammenkleben, trennt man sie am besten lagenweise mit Backpapier.
  • Guetzli, die weich bleiben sollen (zum Beispiel Pfeffernüsse), in eine Dose mit lose aufgelegtem Deckel legen.
  • Lebkuchen sollte man vor dem Verpacken ein bis zwei Tage offen liegen lassen, damit er weich wird.
  • Guetzli mit viel Butter (zum Beispiel Mailänderli) sollten nicht allzu lange gelagert werden. Entweder man backt sie erst Mitte Dezember oder man legt sie in den Tiefkühler. Das Auftauen dauert rund 30 Minuten.
  • Falls eine Glasur auf das Gebäck kommt, sollte diese erst nach dem Auftauen angebracht werden. Nicht geeignet zum Einfrieren ist Eiweissgebäck (zum Beispiel Kokosmakrönli)
  • Übrigens: Gerade der Mailänderliteig lässt sich sehr gut vorher zubereiten und einfrieren.

«Kassensturz»

  • Nahaufnahme dreier Guetzli.
    Legende: Die Testkandidaten: Mailänderli, Brunsli und Zimtstern. SRF

    Die grosse Publikumsdegustation

    «Kassensturz» liess von Konsumentinnen und Konsumenten beliebte Weihnachtsguetzli degustieren. 370 Personen probierten Brunsli, Mailänderli und Zimtsterne aus dem Detailhandel. Welches Guetzli überzeugt mit Aroma, Aussehen und Konsistenz?

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.