Zum Inhalt springen
Inhalt

Internet Security Übereifriges Sicherheitsprogramm der Swisscom

Auf einigen Mac-Computern hat die Swisscom aufgrund eines Fehlers vertrauenswürdige Seiten blockiert.

Legende: Audio Übereifriges Sicherheitsprogramm der Swisscom abspielen. Laufzeit 02:11 Minuten.
02:11 min, aus Espresso vom 21.11.2018.

Das kostenpflichtige Sicherheits- und Antivirenprogramm «Internet Security» der Swisscom hat auf einigen Mac-Computern vertrauenswürdige Internetseiten blockiert. So wurde auch die SRF-Seite mit einem Hinweis auf «illegale Downloads» versehen. Die Warnmeldungen sind falsch.

Betroffen sind Kunden, die die neuste Version von «Internet Security» auf dem neusten Mac-Betriebssystem verwenden. Wie die Swisscom auf Anfrage von «Espresso» bestätigt, würden bei ihnen bei einigen vertrauenswürdigen Seiten fälschlicherweise Zwischenseiten aufgeschaltet, bei denen man explizit auf «Website zulassen» klicken muss, um auf die entsprechende Website zu kommen.

Neuinstallation von «Internet Security» löst das Problem

Das Problem seien Filter innerhalb der Kinderschutzfunktion, die Eltern selber programmieren können. Diese würden zurzeit zu oft warnen. Betroffene sollten laut der Swisscom das Programm «Internet Security» neu installieren.

So würden die falschen Zwischenseiten nicht mehr erscheinen. Das Problem werde in nächster Zeit allerdings auch mit einem automatischen Update gelöst.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.