Zum Inhalt springen

«Espresso bi dä Tüftler» Vom Vanillestengel-Auskratzer bis zum motorisierten Rollköfferli

Was gibt es nicht, sollte aber unbedingt noch erfunden werden? Im Laufe unserer Sommerserie «Espresso bi dä Tüftler» haben wir Sie aufgefordert, uns Ihre Ideen mitzuteilen. Es kam eine Fülle an Vorschlägen.

Speziell im Haushalt gäbe es für viele «Espresso»-Hörerinnen und -Hörer noch Erfindungsbedarf: Sie wünschen sich ein Schneidegerät speziell für Cervelats, einen Vanillestengel-Auskratzer oder Teebeutel, deren Etikette sich an der Tasse festkleben lassen.

Unterhosen mit Klettverschluss, das gibt es schon

Eine Hörerin wünscht sich einen motorisierten Rollkoffer, damit sie das schwere Teil nach den Ferien nicht immer den Berg hinaufziehen muss. Diese Idee wurde schon umgesetzt: Ein amerikanisches Start-up hat Rollkoffer entwickelt, auf die sich der Besitzer sogar draufsetzen und damit herumdüsen kann. Das Projekt steckt allerdings noch in den Kinderschuhen.

Bereits im Handel erhältlich sind andere Hörerideen wie zum Beispiel Schul-Medizinbälle mit aufgedrucktem Globus oder Unterhosen mit Klettverschluss. Auch bereits erfunden wurde die Idee eines Katzentürlis, das erkennt, ob die Katze ein totes Tier mitbringt und dann automatisch geschlossen bleibt.

Wohl kaum durchsetzen dürfte sich der Wunsch eines anderen Hörers: Eine Automatik, die Handys im öffentlichen Raum automatisch abschaltet.

Die Sommerserie:

Die Sommerserie:

Schlaui Chöpf und ihri Erfindige: «Espresso» hat Schweizer Erfinder besucht und berichtet während der Sommerzeit über die findigen Tüftler und ihre Werke. Zur Serie

Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.