Tandem aus Appenzell mit Kathrin Bosshard und Hans Schweizer

  • Freitag, 6. Dezember 2019, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 6. Dezember 2019, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 6. Dezember 2019, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Puppenspielerin Kathrin Bosshard ist Trägerin des diesjährigen Kulturpreises des Kantons Appenzell/AR: im Tandemgespräch trifft die 47-jährige Künstlerin auf den Appenzeller Kunstmaler Hans Schweizer. Ein Gespräch über bildnerisches Gestalten als Solo-Akt und die Frage, was Heimat ist.

Eine Frau und ein Mann mit Brille blicken in die Kamera
Bildlegende: zvg

Kathrin Bosshard ist gebürtige Appenzellerin und liess sich an der Ernst Busch Schule in Berlin zur Puppenspielerin ausbilden. Zurück in der Schweiz gründete sie im Jahr 2000 das Theater «fleisch + pappe».

Heute arbeitet sie als Regisseurin, Schauspielerin und Puppenspielerin für ihr eigenes Theater sowie für andere Bühnen. Kürzlich hatte ihr neues Stück «Frederick» nach dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker in St. Gallen Premiere. Regelmässig tritt Kathrin Bosshard im Satirischen Jahresrückblick «Bundesordner» am Casinotheater Winterthur auf.


Für ihr Werk wurde die 47-Jährige mit dem diesjährigen Kulturpreis des Kantons Appenzell/AR ausgezeichnet. Denselben Preis hat der Kunstmaler Hans Schweizer vor knapp zehn Jahren erhalten.
Der 77-Jährige gehört zu den wenigen weit über die Kantons- und Landesgrenze hinaus bekannten zeitgenössischen Ausserrhoder Künstlern. Sein inhaltlich wie formal breit angelegtes Œuvre umfasst Zeichnung, Druckgrafik, Malerei und Skulptur.

Beim Besuch im Atelier von Hans Schweizer in Strahlholz treffen zwei Generationen von Kunstschaffenden aufeinander und unterhalten sich über den Akt der Kreation, über die Wichtigkeit von Auslandaufenthalten und die Frage, was einem Heimat bedeutet.

Autor/in: Kaa Linder, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Sabine Bitter