Blick in die Feuilletons mit Catherine Gebhard

Ihr Forschungsgebiet ist noch jung: Catherine Gebhard ist eine der führenden Wissenschaftlerinnen der Gendermedizin in der Schweiz. Sie untersucht, wie Geschlechterunterschiede die Gesundheit beeinflussen. Die Bedeutung zeigt sich gerade am Beispiel der Wirkung des Corona-Virus.

Frau mit gelockten, rotbraunen Haaren
Bildlegende: zvg / Pascal Jesser

Weitere Themen:

(00:14:11) Sommerserie Waldgeschichten: Im Brandiswald im Emmental sind noch heute Schatzsucher unterwegs, auf den Spuren einer alten Sage.

(00:19:03) «Apeirogon»: In seinem neuen Roman erzählt Colum Mc Cann vom Nahostkonflikt am Beispiel persönlicher Schicksale.

(00:23:24) «Biennale Bregalia».: ein neue Ausstellung mit zeitgenössischer Kunst im Bergell. 

(00:28:09) «Die Liebe ist ein schreckliches Ungeheuer»: Ein neues Sachbuch von Franziska Schläpfer erzählt von der Beziehung illustrer Schweizer Paare.

Moderation: Irene Grüter, Redaktion: SRF 2 Kultur und Gesellschaft