Blick in die Feuilletons mit Harro von Senger

Der prominente Sinologe und Jurist Harro von Senger - einem breiten Publikum bekannt wurde er durch sein Werk «Strategeme», das erste westliche Buch über die klassische chinesische Kunst der List. Im Gespräch ergründet Harro von Senger das Verhältnis Chinas zum Westen und insbesondere zur Schweiz.

Harro von Senger spricht an einer Konferenz.
Bildlegende: Harro von Senger hält die Eröffnungsrede des Zweiten Pekinger Menschenrechtforum 2009. Imago/Xinhua

Weitere Themen:

  • Leben im Unrechts-Staat: Zum ersten Mal ist ein Buch erschienen, das den Alltag in Nordkorea literarisch verarbeitet.
  • Minimal Music mit maximaler Wirkung: eine Oper von Philip Glass im Theater Basel.
  • Gegen das Vergessen: Einige der letzten Holocaust-Überlebenden legen Zeugnis ab in einer beeindruckenden neuen Ausstellung.

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität