Blick in die Feuilletons mit Muriel Staub

Muriel Staub ist fasziniert vom Potential des Internets. Seit drei Jahren arbeitet sie bei der Bürgerbewegungsorganisation Avaaz. Das Kampagnen-Netzwerk betreibt Online-Aktivismus in Bereichen wie Klimawandel und Menschenrechte. Staub ist ausserdem Vorstandsmitglied von Wikimedia Schweiz.

Eine junge Frau blickt an der Kamera vorbei
Bildlegende: Andreas Kaufmann

Weitere Themen:

  • Wenn Street Art auf Gewalt reagiert – der Künstler Omaid Sharifi engagiert sich in Afganistan für mehr Demokratie.
  • Der neue britische Kriegsfilm «1917» startet in den Schweizer Kinos – die zehn Oscar Nominierungen sprechen für sich.
  • Wenn die Generation der Holocaust-Täter stirbt, kommt die Aufarbeitung besser voran – das sagt Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann.
  • Der Choreograph William Forsythe gilt als Erneuerer des modernen Balletts – das Opernhaus Zürich würdigt ihn mit drei Stücken.

Moderation: Igor Basic, Redaktion: SRF 2 Kultur und Gesellschaft