Blick in die Feuilletons mit Sabine Hahnloser Tschopp

Mit 16 Jahren begann Sabine Hahnloser Tschopp Kunst zu sammeln. Den Sinn für Ästhetik bekam sie in die Wiege gelegt: Sie kommt aus der alten Kunstsammlerfamilie Hahnloser. Wir sprechen mit der Kunsthistorikerin über ihre Sammelleidenschaft und ihre ehrenamtliche Arbeit für die Berner Kunstmuseen.

Sabine Hahnloser Tschopp
Bildlegende: Sabine Hahnloser Tschopp kommt aus einer alten Kunstsammlerfamilie. ZVG

Weitere Themen:

  • 100 Jahre Radiokunst – das Museum Tinguely in Basel macht die ästhetische Bandbreite des Mediums hörbar.
  • Kinder trauern anders – ein Verein bietet Trauerbegleitung für Kinder an, die einen Elternteil verloren haben.
  • Aus der Mottenkiste – «Beresina oder die letzten Tage der Schweiz» kommt in Bern auf die Theaterbühne.

Moderation: Sarah Herwig, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität