Blick ins Feuilleton mit Regula Stämpfli

Sie nennt sich Feministin und Nomadin. Sie hört Bach, wenn es ihr gut geht, und Beethoven, wenn sie traurig ist. Und leben in Lyon – das wäre ihr sehr recht. Die Politikwissenschaftlerin Regula Stämpfli spricht über intellektuelle Vorlieben und kleine Freuden.

Frau um die 40ig mit langen, schwarzen Haaren
Bildlegende: Keystone / Gaetan Bally

Weitere Themen:

  • Die Museen sind zu – was passiert mit den Leihgaben.
  • Corona lässt Senioren ihr digitales Know-how vertiefen.
  • Die türkische Musikerin Bölek und ihr Kampf gegen Restriktionen.
  • «Leben im Jetzt»: Ein Restaurant wird zum Risotto-bring-Dienst.
  • Erst Bühne dann Bildschirm – das Ballett Messa da Requiem in Zürich.

     

Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: SRF 2 Kultur und Gesellschaft