Cecilia Bartoli singt die «Iphigénie en Tauride» in Zürich

Sie gehört zu den Topstars der Klassik-Szene: Cecilia Bartoli. Mehr als 12 Mio. Alben hat sie verkauft, ihre Konzerte sind nahezu immer ausverkauft – und jetzt ist sie in Zürich auf der Opernbühne zu erleben: Der Weltstar überzeugt in der Titelrolle von Glucks «Iphigénie en Tauride».

Illustration auf Rot
Bildlegende: SRF / Sebastien Thibault

Weitere Themen:

  • Der Ururenkel des letzten deutschen Kaisers fordert Kunstschätze und Immobilien zurück, die nach dem Zweiten Weltkrieg unter Sowjetischer Besatzung enteignet wurden.
  • Der Britische Künstler Walead Beshty macht Zwänge, Abhängigkeiten und Mechanismen der Kunstwelt zum Thema seiner Kunst.
  • Mit Beethoven gegen den Brexit: Ein Musiker protestiert mit der Ode an Freude gegen Grossbritanniens Abschied von der EU.
  • Grosse Oper im gemütlichen Kinosessel: Live-Übertragungen aus internationalen Opernhäusern sind beliebt.

Moderation: Katrin Becker, Redaktion: SRF 2 Kultur und Gesellschaft