Der verschwundene Kunstschatz

Über 300 Werke der deutschen Künstler Anselm Kiefer, Markus Lüpertz und Renate Graf sind in China verschollen. Der Wert: rund 330 Mio. Franken. Vor 3 Jahren wurden die Werke an die Hamburger Kunstfirma Bell Art GmbH verliehen. Doch das Unternehmen ist mittlerweile pleite und die Werke unauffindbar.

Illustration auf Rot
Bildlegende: SRF / Sebastien Thibault

Weitere Themen:

  • Wie geht man mit dem Nachlass Kunstschaffender um? Ein neues Zentrum in Zürich gibt Antworten.
  • Hauptsache gemütlich: Eine Studie zeigt, wie Menschen im Alter wohnen wollen.
  • Fussball, Autos, Frauen: Der junge österreichische Autor Tonio Schachinger erkundet in seinem Debütroman die Innenwelt eines Fussballprofis.
  • Pause vom Ich: Interview mit einem Kommunikationsprofi und Ex-Junkie zum Thema Sucht.

Moderation: Katrin Becker, Redaktion: SRF 2 Kultur und Gesellschaft