Fall Gurlitt: Zufriedenheit und grosse Erwartungen

Das Kunstmuseum Bern nimmt also das Erbe des Cornelius Gurlitt an unter der Bedingung, dass keine NS-Raubkunst nach Bern kommt. Die Reaktionen sind mehrheitlich positiv, allerdings auch mit der Erwartung, dass sich andere Museen nun ein Beispiel nehmen und ihre eigenen Sammlungen kritischer prüfen.

Christoph Schäublin hält eine Rede an einer Pressekonferenz.
Bildlegende: Christoph Schäublin, Stiftungsratspräsident, hält seine Rede an der Pressekonferenz zu Gurlitts Erbe in Berlin. keystone

Weitere Themen des Morgens:

  • Presseschau zum Fall Gurlitt in Berlin
  • Erbe Gurlitt: Das weitere Vorgehen des Kunstmuseums Bern
  • Der Blick in die Feuilletons mit Kurt Spillmann, Historiker und Konfliktforscher, emerierter Professor für Sicherheitspolitik und Konfliktforschung der ETH Zürich

Moderation: Caroline Lüchinger, Redaktion: Remo Vitelli