Grand Prix Tanz 2017 geht an Noemi Lapzeson

Gestern verlieh das Bundesamt für Kultur in Fribourg die Schweizer Tanzpreise. Der Grand Prix Tanz geht dieses Jahr wieder in die Westschweiz. Die Genferin Noemi Lapzeson erhält den Preis für ihre Pionierleistungen im zeitgenössischen Tanz. Ein Portrait.

Fotographie einer Frau: Sie liegt am Boden und schaut zur Seite
Bildlegende: Noemi Lapzeson Keystone

Weitere Themen:

  • Das neue Buch von John le Carré: «Das Vermächtnis der Spione» - eine fulminante Fortsetzung seines Weltbestsellers von 1963.
  • Ein Dokumentarfilm über junge Israelis, die nach Deutschland ziehen: «Back to the Fatherland» handelt über den Umgang mit einer neuen Heimat, in der die eigenen Grosseltern verfolgt wurden.
  • Die vielen Twitter-Konten des Papstes: Ein Gespräch über die Twitter-Strategie des aktuellen Papstes.
  • Wie umgehen mit künstlerischem Nachlass der Familie? Ein Handbuch des Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft gibt Auskunft.
  • Vor 200 Jahren ist der Basler Orientalist Johann Ludwig Burckhardt alias Scheich Ibrahim gestorben. Auf dem Kairoer Friedhof, wo er begraben ist, kennt man ihn gut.
  • Buchtipp Frankfurter Buchmesse: «L'insouciance» der gebürtigen Tunesierin Karin Tuil - auf deutsch «Die Zeit der Ruhelosen». Ein Roman der aufzeigt, wie angeschlagen das Selbstbewusstsein der einst so stolzen Grande Nation ist.

Moderation: Igor Basic, Redaktion: SRF 2 Kultur