Kryonik – sich nach dem Tod einfrieren lassen

«Kryonik» heisst ein Verfahren, bei dem man kürzlich verstorbene Menschen einfriert, in der Hoffnung sie irgendwann in der Zukunft mithilfe einer weiterentwickelten Medizin wieder zum Leben zu erwecken. Gelungen ist das noch nie - trotzdem wird die «Kryonik» heute in mehreren Ländern angeboten.

Sie lassen sich nach dem Tod einfrieren und hoffen auf ein zweites Leben: Kryoniker.
Bildlegende: Sie lassen sich nach dem Tod einfrieren und hoffen auf ein zweites Leben: Kryoniker. Wikimedia/Matylda Sek

Weitere Themen des Morgens:

  • 25 Jahre Gleichstellungsbüro: Ist die Idee der Gleichstellungsbüros heute überhaupt noch zeitgemäss?
  • «Cider mit Rosie»: Wie klingt die deutsche Neuübersetzung von Laurie Lees Klassiker heute?

Moderation: Roland Fleig, Redaktion: Igor Basic