Leipziger Buchpreis für die Schweizer Übersetzerin Eva Lüdi Kong

Sie hat 17 Jahre lang an einer Übersetzung gearbeitet - und ist nun dafür ausgezeichnet worden. Die Schweizer Sinologin Eva Lüdi Kong hat den Leipziger Buchpreis erhalten. Dies für die erste vollständige Übertragung eines der grossen klassischen chinesischen Romane: «Die Reise in den Westen».

Eva Lüdi Kong
Bildlegende: Eva Lüdi Kong Imago/Star-Media

Weitere Themen:

  • Wie sich die Stimme des grossen Schauspielers Bruno Ganz im Laufe der Zeit gewandelt hat.
  • Was ist wahr und was ist Fake? Eine Ausstellung im Haus der elektronischen Künste geht dieser Frage nach.
  • Die Tragikomödie «Der Frosch» neu im Kino.
  • Genie und Choleriker: Der grosse Dirigent Arturo Toscanini

Moderation: Remo Vitelli