Paris - nach der Tragödie

Zwei Wochen nach den Attentaten auf die Redaktion der Satirezeitschrift «Charlie Hebdo» und auf einen koscheren Supermarkt ist in der französischen Hauptstadt wieder so etwas wie Alltag eingekehrt. Wie fühlt er sich an? Ein Augenschein in Paris - und ein Besuch bei einem Künstler.

Eine anonyme Kunst-Installation nahe der Redaktion von «Charlie Hebdo» in Paris, 20. Januar 2015.
Bildlegende: Eine anonyme Kunst-Installation nahe der Redaktion von «Charlie Hebdo» in Paris, 20. Januar 2015. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Meilenstein der Jazzgeschichte: das Köln-Concert von Keith Jarrett
  • Schaufenster für Schweizer Jungfilmer: das Max Ophüls-Filmfestival in Saarbrücken
  • Zweimal Ibsen: in Basel als Drama, in Zürich als Performance

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Martin Lehmann