Schicksale im Ersten Weltkrieg

«Schönheit und Schrecken. Eine Geschichte des Ersten Weltkriegs erzählt in neunzehn Schicksalen»: So heisst ein Buch, das der schwedische Historiker und Journalist Peter Englund 2009 herausgegeben hat. Letzten Herbst wurde es zu den Hundertjahr-Gedenkfeiern an den Ersten Weltkrieg erneut aufgelegt.

Eine schwarz-weisse Fotografie zeigt eine Gruppe junger Soldaten, das Foto ist angeschrieben mit deren Namen.
Bildlegende: Persönliche Schicksale zeichnen jeden Krieg. SDASM Archives

Weitere Themen des Morgens:

  • Davos Festival: Neuausrichtung mit Reto Bieri
  • Schlüsselmomente einer Passion: Frösche

Moderation: Barbara Peter, Redaktion: Eva Pfirter