Zum Tod des Philosophen Paul Virilio

Einen Namen gemacht hat sich Virilio ab den 1970er-Jahren mit seinen Arbeiten zum Thema Beschleunigung. Er beschrieb die Geschwindigkeit als einen wesentlichen Faktor für Machtverhältnisse und betrachtete kritisch die zunehmende Mobilität und die modernen Kommunikationsmittel.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Weitere Themen:

  • Die Nominierten für den Schweizer Buchpreis 2018.
  • Der grosse Surrealist René Magritte im Museo d'Arte della Svizzera Italiana.
  • Mit dem Handy im Konzert: bei der Basler Sinfonietta ausdrücklich erwünscht.
  • Die bewegende Geschichte der Fanny Eil: im Film «Fannys Reise».

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität