«Bergfahrt» von Ludwig Hohl 2/5

Zwei Männer, ein Gipfel. Der eine ängstlich, der andere selbstsicher, vielleicht sogar zu sehr. Können sie sich aufeinander verlassen? Oder verlassen sie sich am Ende doch nur? Es ist eine existenzielle Geschichte, die Ludwig Hohl in «Bergfahrt» erzählt.

Ein Paar Bergwanderschuhe.
Bildlegende: Bergsteigen wird für zwei Männer zur existenziellen ANgelegenheit. Flickr/ spera.de

«Voran geht Ull, hinterher der lange, hagere Johann, aber sie schreiten nicht auf dieselbe Art: gebückt wohl beide, der erste jedoch in etwas höherem Masse, mit geschmeidigeren, fast etwas nachlässigen Bewegungen: er ist ein guter Berggänger; der zweite dagegen hat nichts Geschmeidiges, er arbeitet mit Kraft, als ob er dem Berg harte Stöße versetzen müsse: ein schlechter Gänger.»

Sprecher: Stefan Kurt Produktion: SRF 2015 Dauer: 27

Redaktion: Wolfram Höll