«Das Tagebuch von Adam und Eva» von Mark Twain (2/3)

Besonders begeistert ist Adam ja nicht, als er eines Morgens erwacht und ein neues Wesen an seiner Seite findet. Vor allem deshalb, weil das neue Wesen «Eva» ununterbrochen redet, allem einem Namen geben muss und tausend Dinge tut, die eigentlich verboten sind.

Mark Twains heiter-poetisches Werk über das erste Paar der Welt ist ein grosses Plädoyer für die Liebe.

SprecherIn: Charles Brauer und Inka Friedrich - Produktion Schweizer Radio und Fernsehen, 1992 - Dauer: 26'

Redaktion: Susanne Heising