«Die Ballade vom traurigen Café» von Carson McCullers 7/7

Showdown im Hinterhof: 10 Tage waren Miss Amalia und Marvin Macy damals verheiratet - nun hassen sie sich bis aufs Blut. Und das kleine Städtchen im Süden Amerikas ist zu klein für sie beide. Ein Boxkampf findet statt zwischen dem Kriminellen und der grobschlächtigen Frau.

Carson McCullers hat kurze gerades Haar.
Bildlegende: Carson McCullers: Die Autorin von «Die Ballade vom traurigen Café». Wikimedia / Jan Arkesteijn

Die amerikanische Schriftstellerin Carson McCullers (1917-1967) sorgte mit 23 Jahren durch ihren Debütroman «Das Herz ist ein einsamer Jäger» für Furore. In ihren Werken beweist sie sich als genaue Beobachterin, und widmete sich vor allem jenen Menschen, die irgendwie nicht dazugehören. Solchen, die es nicht einfach haben oder es nicht einfach nehmen.

Sprecherin: Renate Müller - Übersetzung: Elisabeth Schnack - Bearbeitung: Rainer Zur Linde - Produktion: SRF 1985 Dauer: 23

Hinweis: Aus rechtlichen Gründen steht Ihnen diese Folge der Lesung nur 7 Tage nach Ausstrahlung zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Susanne Heising