«Hiob» von Joseph Roth (2/15)

Mendel und Deborah Singers viertes Kind, Menuchim, ist von Geburt an körperlich und geistig behindert. Zehn Jahre sind vergangen, und er kann immer noch nichts anderes sagen als «Mama». Seine Geschwister haben ihn gequält, gar heimlich versucht, ihn zu töten - aber Menuchim überlebte alles.

Dann kommen Jonas und Schemarjah, seine beiden älteren Brüder, in das Alter, in dem sie «zu den Soldaten sollten und nach der Tradition ihrer Väter sich vor dem Dienst retten mussten». Sie fahren zur Aushebung nach Targi.

Sprecher: Pinkas Braun - Regie: Edith Schönenberger - Redaktion: Stephan Heilmann - Produktion Schweizer Radio DRS, 1975 - Dauer: 26'53"

Redaktion: Stephan Heilmann