«Hiob» von Joseph Roth (3/15)

«Wir sind genommen!» verkündet Jonas ohne Gruss, als er zusammen mit seinem jüngeren Bruder Schemarjah von der Aushebung zurückkommt; sie müssen in die russische Armee einrücken.

Alle sind fassungslos; doch während Vater Mendel resigniert - «Man soll sein Schicksal tragen!» -, holt Mutter Deborah ihre heimlich über Jahre zusammengesparten Rubel unter einem Dielenbrett hervor und fährt nach Kluczýsk zu Kapturak, einem mit den Behörden vertrauten Mann, der gegen Geld in manchen Angelegenheiten helfen kann.

Sprecher: Pinkas Braun - Regie: Edith Schönenberger - Redaktion: Stephan Heilmann - Produktion Schweizer Radio DRS, 1975 - Dauer: 24'48"