«Hiob» von Joseph Roth (4/15)

Deborah ist es gelungen, wenigstens einen der beiden Söhne vor dem russischen Militär zu retten. Da Jonas zu aller Verblüffung gar nicht freikommen, sondern zu den Soldaten will, ergreift Schemarjah die Chance zur organisierten Fahnenflucht nach Amerika. «Leere Tage, kümmerliche Tage» folgen.

Tochter Mirjam ist selten zuhause, nur Menuchim bleibt der Mutter. Die Jahre verrinnen. Bis eines Tages ein Fremder auftaucht und einen Brief von Schemarjah bringt, in dem dieser berichtet, was er seit seiner Auswanderung nach Amerika erlebt hat.

Sprecher: Pinkas Braun - Regie: Edith Schönenberger - Redaktion: Stephan Heilmann - Produktion Schweizer Radio DRS, 1975 - Dauer: 27'21"