«Paris. Mon amour» von Paul Nizon 4/4

Paris als literarischer Ort, Paris als Sehnsuchtsort, Paris als Welthauptstadt der Liebe, Paris als urbane Zumutung: Diesem grossen Thema widmet SRF 2 Kultur im März 5 Sendungen. Neben dem Hörspiel «Paris. Eine Liebe» von Urs Faes kommt in der Lesung der Schweizer Paris-Dichter Paul Nizon zu Wort.

Eine Brücke am Canal Saint Martin in Paris.
Bildlegende: Paris kann wunderschön sein. Etwa, wenn der Canal Saint Martin mit Schnee bedeckt ist. Keystone

Zum Abschluss der Reihe mit Paris-Texten von Paul Nizon liest Hanspeter Müller-Drossaart eine meisterhafte Passage aus dem Buch «Das Jahr der Liebe» von 1981. Nizon nimmt den Leser mit auf eine abendliche Busfahrt quer durch die Stadt und steigert sich dabei in einen regelrechten sprachlichen Rausch: ein Höhepunkt der jüngeren Schweizer Literatur! Es ist nichts anderes als die fast schon ekstatische Vereinigung des Dichters mit dem Ort, der ihn erst gelockt, dem er sich willig ausgeliefert und dem er sich schliesslich unvergesslich eingeschrieben hat: dem Moloch Paris mit seinen Menschen, Mauern und Metrolinien, mit seinen Gerüchen, Geschichten und Gefahren.

Damit erfüllt sich gleichzeitig ein Herzenswunsch des Autors: Paul Nizon, der zurecht von sich sagt, er schreibe eine Ohrensprache, hatte sich immer gewünscht, dass seine Bücher als Tonkassetten distribuiert würden - denn: «Ich stelle mir vor, sie würden sich am besten über die Hörwege ins Bewusstsein des Lesers Einlass verschaffen.» (Paul Nizon, Die Zettel des Kuriers - Journal 1990-1999)

Mit Hanspeter Müller-Drossaart

Regie: Reto Ott - Produktion: SRF 2015 - Dauer: 36‘

Redaktion: Reto Ott