«Romeo und Julia auf dem Dorfe» von Gottfried Keller 6/6

Keller beschreibt eindrucksvoll die Tragödie zweier Liebender, die an den Verfehlungen verfeindeter Eltern und am wachsamen Auge der Gesellschaft zugrunde gehen.

Symbolbild zu Gottfried Keller: Romeo und Julia auf dem Dorfe.
Bildlegende: Die Liebe endet tragisch, in Kellers Novelle «Romeo und Julia auf dem Dorfe». Flickr/ Peter Gäth

«Diese Geschichte zu erzählen würde eine müssige Nachahmung sein, wenn sie nicht auf einem wirklichen Vorfall beruhte, zum beweise, wie tief im Menschenleben jede jener Fabeln wurzelt, auf welche die grossen alten Werke gebaut sind. Die Zahl solcher Fabeln ist mässig; aber stets treten sie in neuem Gewande wieder in die Erscheinung und zwingen alsdann die Hand, sie festzuhalten.» (Gottfried Keller)

Sprecher: Gert Westphal - Produktion: SRF 1994 - Dauer 26‘

Redaktion: Johannes Mayr