Martin Jaggi in Aktion

  • Mittwoch, 21. Juni 2017, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 21. Juni 2017, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 24. Juni 2017, 21:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Zeitgenössische Musik bringt den Vorteil mit sich, dass man sie gemeinsam mit dem Komponisten erarbeiten kann. Genau das tut das Schweizer Mondrian Ensemble mit Martin Jaggi und seinem neuen Stück «Kôrd».

Ein verschnörkelter Hals eines Cellos
Bildlegende: Seit seinem siebten Lebensjahr spielt Martin Jaggi Violoncello. Imago/Westend61

Der Basler Martin Jaggi, einer der erfolgreichsten Schweizer Komponisten seiner Generation, gibt Einblicke in die Entstehung und in musikalische Details seines neuen Kammermusikzyklus'. Er liess sich dazu von uralten Streichinstrumenten inspirieren. Gemeinsam mit den Musikerinnen des Mondrian Ensembles arbeitet er im Rahmen der öffentlichen Probe «Partitur» im Basler Gare du Nord an diesen drei faszinierenden und nicht nur klanglich äusserst reizvollen Stücken. Und Jaggi tritt dabei auch selbst musikalisch in Aktion.

Mitschnitt der öffentlichen Probe «Partitur» vom 7. Juni 2017.
Gare du Nord, Basel

Martin Jaggi, Komponist

Ivana Pristasova, Violine
Petra Ackermann, Viola
Karolina Öhmann, Violoncello
Tamriko Kordzaia, Klavier

Gespielte Musik

Redaktion: Moritz Weber