80 Jahre «Verein Schweizerdeutsch»

Musik & Geschichten

Als die Nazis im Zweiten Weltkrieg vorhatten alle deutschsprachigen Völker zu vereinen, wurde der Verein «Bund Schwizerdütsch» 1938 gegründet. Damit wollte man das geistige Eigentum der Schweiz schützen. Heutzutage hat sich der Wert gewandelt.

Menschen an Tisch mit hohen Stühlen.
Bildlegende: An der Generalversammlung des Vereins Schweizerdeutsch Mundartforum

Natürlich wird im «Verein Schweizerdeutsch» – wie er heute heisst – die Schweizer Mundart nach wie vor hochgehalten. Die Gefahr, das Schweizerdeutsche könnte aussterben, besteht aktuell aber nicht mehr. Der Verein ist demnach von der konservativen Sprachpflege weggekommen.

Mundart ist in aller Munde. Häufig stellt sich jedoch die Frage nach dem Ursprung des einen oder anderen Ausdrucks. Genau hier setzt der Verein an. Um Hilfesuchenden weiterzuhelfen bietet der Verein mit der Internetplattform www.mundartforum.ch eine Stütze. Die Plattform bietet aber noch viel mehr als nur Dialektforschung.

Moderation: Leonard, Redaktion: André Perler