ARTeVITA - Kunst von Seniorinnen und Senioren

Senioren

Gemälde, Collagen, Zeichnungen, Skulpturen oder Tonobjekte: Unter der kreativen Hand von älteren Menschen entstehen unterschiedliche Kunstwerke. Solche Kunst will die Ausstellung ARTeVITA der Öffentlichkeit präsentieren.

Eine Frau sitzt sitzt mit Pinsel und Palette vor einer Staffelei.
Bildlegende: Kreativität kennt keine Altersgrenze. zvg

Viele ältere Menschen erschaffen in tage-, manchmal jahrelanger Arbeit im stillen Kämmerlein ein Kunstwerk nach dem anderen. Kaum jemand kommt dabei auf den Gedanken, diese Werke auszustellen. Schade eigentlich, denn solche Kunst erfreut auch Aussenstehende. Deshalb will Pro Senectute Graubünden den grossen Kunstschatz der Seniorinnen und Senioren öffentlich machen.

Für die Ausstellung «ARTeVITA Kunst und Handwerk von Seniorinnen und Senioren 2015» sucht Pro Senectute Graubünden kreative Exponate aus den Bereichen:

  • Malerei (Oel, Aquarell, Acryl, Airbrush, Hinterglasmalerei, Collagen, Scherenschnitt)
  • Zeichnungen (Bleistift, Kohle, Pastell, Tusch)
  • Drucktechniken (Linolschnitt, Holzschnitt, Radierungen)
  • Objekte aus Ton
  • Skulpturen (Holz, Metall, Stein, Kunststoff)

Seniorinnen und Senioren ab 55 Jahren, die nicht kommerziell tätig sind, können sich bis am 2. Februar 2015 für die Ausstellung anmelden.

Im Gespräch mit Pia Kaeser stellt Renata Pitsch von Pro Senectute Graubünden das Projekt ARTeVITA ausführlich vor.

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Pia Kaeser