«Chüefladäfäscht» auf der Riederalp

Für Städter tönt es wie ein Witz, für Bergler und Aelpler gehört es zum Alltag: getrocknete Kuhfladen verstampfen. Am Sonntag, 2. September, wird das Ritual in sportlicher Form durchgeführt, am «Original Chüefladefäscht» auf Hohflu-Riederalp im Wallis.

Liefert die Munition fürs «Chuefladäfäscht»
Bildlegende: Liefert die Munition fürs «Chuefladäfäscht» Pixelio

Gestartet wird in drei Kategorien: «Mistgabel» (Zerteilen der Kuhfladen nach Grossvater Art) - «Bauerngolf» (Zertrümmern der Häufchen mit Golfschlägern) - «Fussballer» (Zerstörung der Fladen mittels Wanderschuhen).

Die Idee für diesen aussergewöhnlichen Wettbewerb stammt vom Riederalp-Hotelier Art Furrer. Der Anlass - gedacht vor allem als volkstümliches Alpfest - beginnt um 11 Uhr bei der Hohfluh-Bergstation.

Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Kurt Zurfluh