Gehirnerschütterung: Risikogruppe Senioren

Gesundheit

Je älter wir werden, desto häufiger stürzen wir. Und je älter wir werden, desto anfälliger ist unser Gehirn auf Gehirnerschütterungen. Denn: Wie überall im Körper werden auch im Gehirn die Strukturen schwächer.

Schwindel, Übelkeit und Bewusstseinsstörungen sind Anzeichen für eine Gehirnerschütterung.
Bildlegende: Schwindel, Übelkeit und Bewusstseinsstörungen sind Anzeichen für eine Gehirnerschütterung. colourbox.com

«Eine Gehirnerschütterung zeichnet sich durch eine Bewusstseinsstörung oder eine Bewusstlosigkeit aus», sagt Thierry Ettlin, Neurologe und Chefarzt der Reha Rheinfelden. «Gleichzeitig können sich Patienten oft nicht mehr an diese erinnern.»

Deshalb rät er: Wer sich heftig den Kopf anstösst und danach Kopfschmerzen, Schwindel oder Übelkeit verspürt, sollte sofort zum Arzt gehen.