Lebendige Gartenwelt

Garten

Langweilt Sie Ihr Garten? Dann bringen Sie mit einigen einfachen Tricks mehr Leben in die Grünoase. Dafür nützlich sind Wildblumen, Äste oder eine alte Wanne. Wie diese Dinge Leben in den Garten bringen, verrät Gärtnerin Silvia Meister.

Garten mit Tieren.
Bildlegende: Im Garten von Inge Schütz aus Belpberg (BE) leben schon ganz viele Tiere. zvg/ Inge Schütz
  • Wildblumen locken Bienen und Schmetterlinge an. Zudem ist die Wildblumenwiese pflegeleichter als der Rasen.
  • Äste von Sträuchern bieten als Haufen einen Unterschlupf für Erdkröten und Blindschleichen.
  • Schon eine alte Wanne kann sich durch das Regenwasser in einen Mini-Teich verwandeln.
  • Auch ein löchriger Parkplatz oder ein alter Beton-Vorplatz kann blühen. Dafür pflanzt man einheimische, wäremeliebende Pflanzen wie Ackerglockenblume, Färberkamille oder Wegwarte in Töpfe. Die Samen verbreiten sich auch in allfällige Beton-Löcher.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Silvia Meister