«Sägs soo wie deer de Schnabu gwachse n esch»

Brauchtum

Walter Bigler hat sich den Kampf gegen den sprachlichen Einheitsbrei auf die Fahne geschrieben. Der 87jährige ehemalige Verdingbub pflegt und sammelt Mundartausdrücke aus seiner Region Südwest-Aargau.

Hat ein besonderes Faible für Mundartwörter aus seiner Region: Walter Bigler (87).
Bildlegende: Hat ein besonderes Faible für Mundartwörter aus seiner Region: Walter Bigler (87). SRF

Autodidakt Walter Bigler hat es in seinem langen Leben vom einfachen Stallburschen bis zum Einkaufsleiter einer grossen Firma geschafft. Seit Jahrzehnten beschäftigt sich der Pensionär in seiner Freizeit mit dem in seinem Umfeld gesprochenen Dialekt.

Bigler hat in Eigenregie eine Mundartwortsammlung in Buchform verfasst: «E Hampfele Wöörter ond Uusdröck vo geschter ond höt» vereinigt Worte und Redewendungen, die heute vom Aussterben bedroht sind: «Oft erwache ich nachts und ein altes Mundartwort aus meiner Zeit als Verdingbub schwirrt durch meinen Kopf.» Am nächsten Tag sucht der Pensionär nach der Herkunft des Wortes und verfasst eine kurze Erklärung dazu.

Autor/in: schms, Redaktion: Samuel Schmid