Tiefe Töne hört man weiter

Musik & Geschichten

Als Kind durfte Volksmusik-Redaktor Dani Häusler an ein Geburtstags-Ständli ins Zuger Alpli. Als sie etwa 300 Meter unterhalb der Alp ausstiegen, hörte er schon den Kontrabass spielen – sonst jedoch nichts. Erst kurz vor der Alphütte konnte er die Klarinette und das Akkordeon hören.

Jemand spielt Kontrabass.
Bildlegende: In der Nähe hört man die hohen Töne viel besser als die Tiefen. In der Ferne ist das umgekehrt. colourbox

Als kleiner Junge war Dani Häusler überrascht von diesem akkustischen Phänomen.

Moderation: Bea Schenk, Redaktion: Dani Häusler