Willi Loosli geniesst sein Rentnerleben

Senioren

Willi Loosli aus Rothrist ist seit April 2013 Neu-Rentner. Redaktorin Pia Kaeser besuchte ihn seither schon zweimal. Beim dritten Besuch machen sich beim ehemaligen Logistiker noch immer keine «Entzugserscheinungen» bemerkbar. Nur beim Kochen zankt er sich manchmal mit der Gattin. 

Willi Loosli will sein Rentnerleben gezielt angehen.
Bildlegende: Willi Loosli will sein Rentnerleben gezielt angehen. SRF

Auch seine Frau musste sich nämlich zuerst einmal an Willi Looslis neue Freizeit gewöhnen. Da er schon immer Kochen lernen wollte, versucht er seiner Gemahlin öfters einen Kniff in der Küche abzuschauen. Sie hingegen fühlt sich dadurch manchmal beobachtet ganz nach dem Motto «Zu viele Köche verderben den Brei».

Für einen Kochkurs hatte Loosli sich zwar angemeldet, der fiel aber ins Wasser. Zu mehr als einem guten Esser konnte er sich demnach nicht entwickeln, Dafür tritt Loosli mittlerweile häufiger in die Pedale seines Elektrovelos und pflanzt Gemüse im Garten an. Viel Zeit kann er nun auch für seine geliebte Modelleisenbahn aufwenden.

Jedenfalls ist für Willi Loosli nach wie vor klar, dass er das Berufsleben nicht vermisst. Es ist so, als ob die ganze Anspannung von einem abfällt. Man schlafe viel besser, fühle sich ausgewogener und könne frei schalten und walten, meint der Rentner.

Autor/in: daue, Redaktion: Pia Kaeser