Begegnungen mit Frauen in Sarajevo

Bosnische Frauen haben in den letzten vierzig Jahren eine wechselvolle Geschichte erlebt. Zu kommunistischen Zeiten hatten sie von Staates wegen gute Bildungs- und Berufschancen, gleichzeitig bestanden traditionelle, patriarchale Strukturen.

Unter dem Krieg in Bosnien Mitte der 1990er-Jahre litten die Frauen im besonderen Masse. Nach dem Krieg waren sie es, die als erste die ethnischen Gräben im Land zu überbrücken versuchten. Wie geht es Frauen in Bosnien heute, 13 Jahre nach Kriegsende?

Christina Caprez hat sieben Frauen unterschiedlichen Alters und Berufs in Sarajevo getroffen, darunter eine junge Werberin, eine Rückkehrerin aus der Schweiz, eine feministische Aktivistin und eine serbische Journalistin.

 

Redaktion: Christina Caprez