«Das Matterhorn – Zermatt: Metamorphose eines Hundertseelendorfes»

Wie kam es dazu - fragten die Autoren 1979 -, dass das Matterhorn immer mehr Menschen anzog und schliesslich zum Markenbegriff der Schweiz wurde wie das Schweizer Kreuz? Was ist dieses Dorf Zermatt, das vom Ruhm und von der Tragik eines Berges lebt? Warum schreiben die Zeitungen so viel über das Matterhorn und so wenig über andere Berge in der Schweiz?

Die Autoren sind an Ort und Stelle diesen Fragen nachgegangen, haben Berg und Dorf auf sich wirken lassen, haben mit Einheimischen und Touristen gesprochen und stellten fest: Das Klischee hat wenig mit der Wirklichkeit zu tun.

Produktion: SR DRS, 1979.

Autor/in: Matthias von Spallart, Aldo Gardini und Ekkehard Sass