«Der Krieg hat uns geprägt»: Neue kroatische Literatur

Sie sind in Jugoslawien aufgewachsen, doch Schriftsteller wurden sie erst in Kroatien. Sie haben am Krieg um die Unabhängigkeit entweder teilgenommen, oder sie waren als Kinder Zeuge. Beeinflusst hat er sie alle, in ihren Geschichten spielt er direkt und indirekt bis heute eine wichtige Rolle.

Vier Soldaten halten die kroatische Flagge
Bildlegende: Die Krise nach dem Krieg: der kroatische Literaturmarkt ist zusammengebrochen. Keystone

Nach dem Krieg boomte die Literatur im ehemaligen Jugoslawien. Bald schon wandten sich viele der Übergangsgesellschaft zu, den tiefen gesellschaftlichen Einschnitten, die die neue kapitalistische Wirtschaftsform mit sich brachte: Arbeitslosigkeit, Deindustrialisierung, Kriminalität, Korruption. Doch je stärker die Wirtschaftskrise das Land erfasste, desto weniger wurde gelesen. Der Literaturmarkt in Kroatien ist seitdem zusammengebrochen.

Autor/in: Johannes Kaiser