Intensive Leben: Rätia Padrutt und Martin Tschaina Lieberherr

  • Sonntag, 30. Juni 2019, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 30. Juni 2019, 10:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 30. Juni 2019, 22:08 Uhr, Radio SRF 1

Rätia Padrutt wird auch «Madame Swissair» genannt. 33 Jahre war die Churerin für die Swissair rund um den Globus tätig. Ihn kennt man als «Tschaina». Martin Tschaina Lieberherr stammt aus Südkorea und hat in der Schweiz ein wildes Berufsleben hingelegt.

Sonja Hasler und Gäste
Bildlegende: Sonja Hasler und Gäste SRF

Rätia Padrutt – «Madame Swissair»

Rätia Padrutt stammt ursprünglich aus Chur, aber schon bald zog es sie in die weite Welt. Sie heuerte 1963 bei der Swissair an und arbeitete 33 Jahre lang in Swissair-Büros auf der ganzen Welt, von Casablanca über New York bis Hong Kong. Zuerst war sie Mädchen für Alles, später stieg sie als eine der ersten Frauen in die Führungsetage auf und wurde Chefin von 6000 Mitarbeitenden. «Mein Leben war abenteuerlich», lacht Rätia Padrutt und erzählt die Geschichte, wie sie im afrikanischen Busch einen Hühnerstall zum Airline-Büro umbaute. Auch ihren Mann, einen französischen Schiffskapitän, lernte sie dank der Swissair kennen. Rätia Padrutt ist 80-jährig, verwittwet und pendelt zwischen Chur und der Bretagne hin und her.

Martin Tschaina Lieberherr – ehemaliger Hotelier

Geboren ist Martin Tschaina Lieberherr in Südkorea. Mit vier wurde er von Schweizer Eltern adoptiert. Seine Kindheit in der Ostschweiz war schwer, die Mutter war Alkoholikerin, im Rosenkrieg der Eltern wurde er zum Spielball. Im Beruf gab Martin Tschaina Lieberherr Vollgas: er machte die Lehre als Schreiner, liess sich wegen Tom Cruise im Film «Cocktail» zum Barkeeper ausbilden und wurde später als Quereinsteiger Hotelier im Kurhaus auf der Lenzerheide. «Für mein Streben nach Erfolg zahlte ich einen hohen Preis», sagt er. Ein schweres Burnout bremste seinen Tatendrang. Heute ist Martin Tschaina Lieberherr (47) Single und lebt am Zürichsee.

Die Talk-Sendung «Persönlich» von Radio SRF 1 kommt am Sonntag, 30. Juni 2019 live aus dem Kurhaus Bergün. Der Eintritt ist frei, Türöffnung 9 Uhr, Beginn der Sendung 10 Uhr.

Moderation: Sonja Hasler