Pietro Sassi und Denise Biellmann: Meister der Körpersprache

Mit Körpersprache kennen sich beide aus: Jetzt lernen sich die Schweizer Ikone des Eiskunstlaufs, Denise Biellmann, und Pietro Sassi, der sich auf das Gesichtslesen und die Körpersprache spezialisiert hat, bei Christian Zeugin persönlich kennen.

Pietro Sassi Denise Bielmann und Christian Zeugin
Bildlegende: Pietro Sassi Denise Bielmann und Christian Zeugin SRF1

Denise Biellmann (57)

«Eiskunstlauf ist wie eine Lebensschule: Wenn du hinfällst, lernst du auch wieder aufzustehen», erzählt Denise Biellmann. Mit drei Jahren stand sie erstmals auf dem Eis, achtjährig gewann sie den ersten internationalen Wettkampf und holte sich in den Jahren darauf Meistertitel auf der ganzen Welt.

Nach ihr ist die «Biellmann-Pirouette» benannt, die zu den bekanntesten Figuren des Eiskunstlaufs gehört. «Für die harte Schule auf dem Eis, die mich auch Durchhaltewillen gelehrt hat, bin ich bis heute dankbar», fährt Denise Biellmann fort.

Ihre Erfahrung vermittelt sie heute als Trainerin jungen Eiskunstlauftalenten.

Pietro Sassi (73)

Pietro Sassi stammt aus einer Dynastie von Schuhmachern, die einst aus Lecce (I) nach Luzern einwanderte. Anstatt Schuhmacher wurde er erfolgreicher Schuhverkäufer bei Bally, entwickelte sich zum Verkaufs-, Marketing- und Geschäftsleiter. Selbst eine Schuhlinie wurde im Laufe der Jahre nach ihm benannt.

Seit über 20 Jahren hat er sich auf die Körpersprache und das Lesen von Gesichtszügen spezialisiert. «Natürlich wird das von der Wissenschaft nicht anerkannt – aber es funktioniert», sagt Pietro Sassi mit herzlichem Lachen.

Sein Wissen und seine Erfahrung gibt er in Referaten und Seminaren weiter.

Die Sendung findet aufgrund der aktuellen Situation ohne Publikum statt.

Moderation: Christian Zeugin, Redaktion: Christian Zeugin