Zwei Spätberufene: Helene Niedhart und Philipp Langenegger

Beide entdeckten ihre Leidenschaften spät: Helene Niedhart wurde erst mit 30 Jahren Pilotin und gründete ihre eigene Business-Airline. Philipp Langenegger lernte zuerst Metzger im Appenzell, bevor er Schauspieler wurde und in Deutschland durchstartete.

Beide entdeckten ihre Leidenschaften spät: Helene Niedhart wurde erst mit 30 Jahren Pilotin und gründete ihre eigene Business-Airline. Philipp Langenegger lernte zuerst Metzger im Appenzell, bevor er Schauspieler wurde und in Deutschland durchstartete.
Bildlegende: Beide entdeckten ihre Leidenschaften spät: Helene Niedhart wurde erst mit 30 Jahren Pilotin und gründete ihre eigene Business-Airline. Philipp Langenegger lernte zuerst Metzger im Appenzell, bevor er Schauspieler wurde und in Deutschland durchstartete. SRF

Zwei Menschen mit ungewöhnlichen Biografien treffen sich am 2. September bei Sonja Hasler im «Persönlich» von SRF1 im Casino Theater Winterthur.

Helene Niedhart, Gründerin Business-Airline, Pilotin

Helene Niedhart wuchs auf in Wil, St. Gallen, machte eine Banklehre und arbeitete später als Finanzbuchhalterin beim Diogenes-Verlag. Bei einem Flug über den Grand Canyon entdeckte sie als 30-Jährige die Leidenschaft fürs Fliegen und machte den Pilotenschein. Weil Frauen damals kaum Jobs als Linienpilotinnen bekamen, kaufte sie 1987 kurzerhand eine Cessna 421 und gründete ihre eigene Airline für Businessflüge. «Über den Wolken geht es mir gut», sagt Helene Niedhart. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann in Zürich.

Philipp Langenegger, Schauspieler

Auch der Werdegang des Appenzellers Philipp Langenegger ist ungewöhnlich. Erst machte er eine Metzgerlehre, arbeitete als Buchverkäufer und liess sich dann zum Schauspieler ausbilden. In Deutschland machte er sich einen Namen in TV-Seifenopern wie «Hanna – Folge deinem Herzen», bekam Rollen im «Tatort» und spielte sogar in einem Hollywood-Film mit. Nach Jahren im Ausland zog Philipp Langenegger mit seiner Frau und den vier Buben heim nach Urnäsch. Er betreibt ein Kleintheater und ist als Schauspieler und Komödiant unterwegs. «Langweilig wirds bei uns welzgott nie», lacht er.

Die Talk-Sendung «Persönlich» von Radio SRF1 wird am Sonntag, 2. September 2018 live aus dem Casinotheater Winterthur gesendet. Freier Eintritt, Türöffnung 9, Beginn der Sendung 10 Uhr.

Moderation: Sonja Hasler